Architektenrecht Stuttgart

Rechtsanwalt Architektenrecht Stuttgart

Das größte Übel für einen Architekten?

"Da fällt mir grad was ein ..."

Nicht alle Fälle im Architektenrecht müssen gleich so dramatische Formen annehmen.

Architektenvertrag vom Fachanwalt prüfen lassen

In jedem Fall empfiehlt es sich für den privaten Bauherrn stets, einen ihm vorgesetzten Architektenvertrag vor Vertragsabschluss durch einen Fachanwalt überprüfen zu lassen. Schon vor der zum 18.08.2009 in Kraft getretenen Novelle zur Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) war es für den Bauwilligen nicht einfach zu beurteilen, wann der Mindest- oder der Mittelsatz dieser Verordnung eingreift, oder in welchen Grenzen das Architektenhonorar auch außerhalb der Tabellenwerte vereinbart werden kann.

Mit dem Inkrafttreten der Reform haben sich diese Fragen abermals verändert und es gilt, den Überblick zu bewahren. Bei einem vertretbaren Zeit- und Kostenaufwand von meist 1,5 bis 2,5 Anwaltsstunden, lassen sich die Tücken der Ausgestaltung des Architektenvertrages erkennen und Fallstricke vermeiden. Diese können sich finanziell bisweilen ganz gravierend auswirken.
 

Fachanwalt Architektenrecht – Durchsetzung von Mängelgewährleistungsansprüchen

Ist mit dem Bau bereits begonnen, sind wir baubegleitend tätig, wenn der Architekt seinen Pflichten zur Bauüberwachung oder Kostenkontrolle nicht, oder nicht im geschuldeten Umfang nachkommt. Ist der Bau hingegen schon vollendet, unterstützen unsere Fachanwälte bei der rechtlichen Durchsetzung von Mängelgewährleistungsansprüchen oder bei Planungsfehlern, für die der Architekt ganz oder teilweise haftbar zu machen ist.

Selbstredend vertreten wir auch die Architekten selbst, die sich gleichfalls mit den angesprochenen typischen Fallgestaltungen in diesem Bereich auseinander zu setzen haben. Das heißt also mit der Vertragsgestaltung und Honorargestaltung des Architektenvertrages, einer Durchsetzung von Honorarforderungen, und natürlich der Haftungsinanspruchnahme.
 

Rechtsprechung im Architektenrecht – Anforderungen an Bauüberwachungspflichten

Die Rechtsprechung hatte in den vergangenen Jahren die Anforderungen insbesondere an die Bauüberwachungspflichten und an die Beratungspflichten des Architekten gegenüber seinem Auftraggeber drastisch nach oben geschraubt. Dieser wurde deswegen schon als "Haftungsesel im Bau" betitelt, weil eben nur der Architekt im Gegensatz zu anderen am Bau Beteiligten über eine Berufshaftpflichtversicherung verfügt. Dieser Negativtrend aus Architektensicht ist allerdings mit einem Grundsatzurteil des BGH aus dem Jahr 2008 gestoppt worden. Seitdem haftet der Architekt nicht mehr bei allen Baumängeln gleichsam automatisch als Gesamtschuldner zusammen mit dem Bauhandwerker.
 

Ihre kompetenten Ansprechpartner in unserer Kanzlei in Stuttgart für sämtliche Fragen des Architektenrechtes sind:

Herr Rechtsanwalt Frank Stege; Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht Herr Rechtsanwalt Thomas Golibrzuch; Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht
 
stgt-coll 2018-02-23 wid-191 drtm-bns 2018-02-23